Unsere Partner im Holzbau

Als fortschrittlicher Holzbaubetrieb arbeiten wir mit den besten Mitarbeitern und Materialien. Dabei legen wir Wert auf eine gute Ausbildung, zertifiziertes Holz und Nachhaltigkeit.
Unsere Partner unterstützen uns dabei.

Holzbau Schweiz

Der Branchenverband Holzbau Schweiz versteht sich als Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum im Markt und ist für die ganze Holzbaubranche tätig. Unsere Hauptaufgabe besteht in der praxisorientierten Vermittlung und Verankerung von aktuellem Wissen und der nutzenorientierten Vernetzung der Mitgliedsfirmen.

VSSM Verband Schweizer Schreinermeister und Möbelfabrikanten

Der Verband Schweizerischer Schreinermeister und Möbelfabrikanten repräsentiert rund 2100 Schreinereien der deutschen und italienischen Schweiz. Dabei übernimmt der Verband übergeordnete Aufgaben aus unterschiedlichen Bereichen.

GAV Holzbau

Das Gütesiegel Holzbau Plus stellt den Menschen in den Mittelpunkt. Es steht für eine partnerschaftliche und innovative Unternehmenskultur und Personalführung. Es gilt einen Kulturwandel in Gang zu setzen und dem Stolz einer ganzen Branche ein Gesicht zu verleihen.

Lignum Holzwirtschaft Schweiz

Eine wesentliche Grundlage für die überzeugende Umsetzung von Ideen ist das planerische, fachliche, technische und unternehmerische Wissen. In Gewerbeschulen, in Technikerkursen, an Fach- und Hochschulen wird Wissen breit und fundiert vermittelt. Forschung und Entwicklung führen zu neuen und vielversprechenden Resultaten, Produkten und Verfahren in den Bereichen Holzsystembau, Materialtechnologie, Holzschutz, Wärme- und Schalldämmung, Brandschutz usw. Diese aktuellen Erkenntnisse bündelt die Lignum und reicht sie in praktisch nutzbarer Form weiter

Herkunftszeichen Schweizer Holz

Alles Holz, das in der Schweiz gewachsen ist und hier verarbeitet wird, darf das «Herkunftszeichen Schweizer Holz» (HSH) tragen. Das rote Label ist auf dem Produkt selber und auf Rechnungen sowie Offerten zu finden.Ist ein Produkt aus verschiedenen Hölzern zusammengesetzt, müssen mindestens 80% des Holzes aus der Schweiz stammen (reglementarische Ausnahme: 60% bei den drei Industrieprodukten Pellets, Span- und Faserplatten). Der Rest muss aus Ländern oder Regionen mit vergleichbaren Produktionsbedingungen kommen. Das Label-Reglement gibt Auskunft über die genauen Anforderungen an verschiedene Produkte. Sie sind konform mit den Vorgaben der Swissness-Gesetzgebung.

hintergrund_unendlich.jpg
GESCHAFFEN AUS HOLZ